Suche:


Erweiterte Suche
Termine

Aktionen


Verloren in der Zeit

Als Zuschauer fand ich das Theaterstück sehr toll. Es waren sehr witzige Momente dabei. Ich musste viel lachen und grinsen. Manchmal ging etwas schief, aber dann haben die Theaterkinder es so gemacht, dass es gar nicht auffiel. Das Stück hier: Verloren in der Zeit.

Leni, 3a

 

In unserer Theatergruppe haben wir viel Zeit gebraucht, um uns ein Thema auszudenken. Schließlich haben wir uns für eine Zeitreise entschieden. Wir mussten laut sprechen, weil wir ohne Mikrofon sprechen. Manchmal macht man etwas falsch, aber dann läuft das Stück einfach weiter.

Mia, 3a

 

In unser Theaterstück haben wir viel Zeit investiert. Die Theaterwerkstatt ist eine der Hochbegabten-Werkstätten an dieser Schule. Ich heiße Karen und war eine Hauptrolle. Schon seit ich fünf Jahre alt bin, habe ich kleine Theaterstücke für meine Eltern aufgeführt.

Als wir angefangen haben uns das Stück auszudenken, hatte ich viele Ideen und viel Freude daran. Als wir dann vorgeführt haben, war die Freude noch größer! Ich hatte kribbeln im Bauch! Manchmal macht man zwar etwas falsch, aber dann baut man das Theaterstück einfach ein bisschen um, damit es wieder passt.

Das Theaterstück ist wirklich ein großer Erfolg geworden!

Karen, 3a

 

Das Stück heißt „Verloren in der Zeit“. Es passiert, dass die Leute in der Zeit verschwinden. Die Hauptspieler waren Vater, Mutter und drei Kinder. Uns hat das Stück gut gefallen.

Julius und Matti, 3a


 

Sie sind der 18634. Besucher
Powered by Deistercms 1.0.0 and Deistersoft